ablehnen

Diese Seite verwendet Cookies um Daten zu speichern und Werbeeinblendungen zu steuern. Lesen Sie die Hinweise zum Datenschutz für mehr Information. Klicken Sie auf "akzeptieren" oder "ablehnen" um der Datenspeicherung zuzustimmen bzw. zu Widersprechen.

akzeptieren

MENUE

Mein Beitrag zum Internet - mbzi.de

Richtig oder falsch?

Beispielaugabe von mbzi.de

Der Siedepunkt von Molekülverbindungen ist in der Regel niedriger als der von salzartigen Verbindungen.

Die meisten Salze besitzen eine Molekülformel.

Atome sind durch chemische Reaktionen unzerstörbar.

Ein Molekül besteht aus mehreren Atomen.

Bei einer chemischen Reaktion wird mindestens ein neuer Stoff gebildet.

Eine Molekülformel enthält niemals ein Nichtmetallatom.

Eine Verbindung besteht aus mehreren Elementen.

Das Oxidationsmittel in einer Redoxreaktion wird oxidiert.

Das Oxidationsmittel ist das Mittel zum Oxidieren, so wie das Putzmittel das Mittel zum Putzen ist. Wird das Putzmittel beim Putzen sauber?

Die Teilchenzahl lässt sich ausrechnen, indem man die Stoffmasse durch die Atommasse teilt.

Lässt sich die Zahl der Äpfel ausrechnen, indem man die gemeinsame Masse aller Äpfel durch die Masse eines Apfels teilt?

2 g Kupferoxid (CuO) enthalten 1 g Kupfer und 1 g Sauerstoff. (M(Cu)=64 g/mol, M(O)=16 g/mol)

Diese Aussage wäre richtig, wenn Kupfer- und Sauerstoffatome gleich schwer sind. Trifft das zu?

1 u ist eine sehr große Teilchenzahl.

Bei einer Redoxreaktion wird ein Stoff oxidiert.

Bei chemischen Reaktionen wird immer Energie umgesetzt.

Eine Verbindung sind mehrere Stoffe.

Ein Molekül ist in chemischen Reaktionen unzerstörbar.

Ein Atom besteht aus Molekülen.

Das Oxidationsmittel in einer Redoxreaktion wird reduziert.

Das Oxidationsmittel ist das Mittel zum Oxidieren, so wie das Putzmittel das Mittel zum Putzen ist. Wird das Putzmittel beim Putzem schmutzig?

Atome sind die kleinsten Teilchen der Elemente.

Bei einer Oxidation kann niemals ein Molekül entstehen.

Die meisten Salze werden durch eine Verhältnisformel beschrieben.

An einer Redoxreaktion sind immer Sauerstoffmoleküle (O2) beteiligt.

1 mol beschreibt das Gewicht von 1 g Wasserstoffatomen.

mol ist die Einheit einer Teilchenzahl und g ist eine Masseneinheit

1 mol ist eine sehr große Teilchenzahl.

Die meisten Molekülformeln enthalten keine Metallatome.

1 mol Wasserstoffatome wiegen 1 g.

Die Teilchenzahl lässt sich ausrechnen, indem man die Atommasse durch die Stoffmasse teilt.

Lässt sich die Zahl der Äpfel ausrechnen, indem man die Masse eines Apfels durch die gemeinsame Masse aller Äpfel teilt?

602 Trilliarden Wasserstoffatome wiegen 1 g.

Die meisten Verhältnisformeln enthalten sowohl Metall- als auch Nichtmetallatome.

Ein Element ist ein Reinstoff.

1 unit (1 u) beschreibt eine Teilchenzahl.

1 u ist das gleiche wie 1 mol.

u steht für unit, die atomare Masseneinheit und 1 mol sind 602 Trilliarden abgezählte Dinge.

CuO enthält gleich viele Kupfer- und Sauerstoffatome.

1 mol ist eine sehr kleine Masse.

Eigene Aufgaben erstellen

Angemeldete Bnutzer können über den Link im Benutzermenü eigene "Richtig-falsch-Aufgaben" erstellen und über anonyme Freigabelinks beliebigen anderen Personen zur Bearbeitung freigeben.